BEAT

Fakten

ID:

31303

Gebäudetyp:

Altbau

Kaufen:

ab 240.534 €

Verfügbar:

3 Wohnungen, 0.0 Gewerbe

Zimmer:

2

Wohnfläche:

51 - 63.29 m2

Ausstattung

+ viergeschossiger Altbau mit Vorder- und Gartenhaus (Baujahr 1907)

+ frisch gestrichene Fassade

+ Altbaucharme dank Dielenfußboden und Kastenfenstern

+ Verkauf der Wohnungen im Ist-Zusand

+ fast jede Wohnung mit Balkon

+ Privatgärten für zwei Erdgeschosseinheiten

+ neugestalteter begrünter Innenhof mit Fahrradstellplätzen

+ Gasetagenheizung

+ zentrale Warmwasseraufbereitung

+ Keller je Wohnung vorhanden

Kontakt

Beschreibung

Der gepflegte, viergeschossige Altbau in der Finowstraße 28 besticht durch seine Farbigkeit und durch die symmetrische Linienführung mit den markanten quadratischen Kastenfenstern. Das im Jahr 1907 erbaute Objekt besteht aus einem Vorderhaus, einem daran angeschlossenen Gartenhaus sowie aus zwei Innenhöfen. Die Außenfassaden wurden 2017 instandgesetzt und neu gestrichen. Außerdem

wurde auch der Innenhof rundum erneuert und verfügt nun über Fahrradstellplätze. Die Wohneinheiten verfügen mehrheitlich über einen Balkon, für zwei Erdgeschosseinheiten können Privatgärten zugeordnet werden. Zusätzlich erhält jede Wohnung einen Kellerraum. Der Verkauf der Wohnungen erfolgt im Ist-Zustand. Alles wirkt sehr hell, freundlich und einladend.

Lage

Neukölln gehört zu den spannendsten und buntesten Bezirken der Hauptstadt. Besonders begehrt ist das nördliche Neukölln, auch Kreuzkölln genannt, welches das Gebiet zwischen Sonnenallee, Kottbusser Damm und Landwehrkanal umfasst. Hier, mittendrin liegt die Finowstraße,

nur wenige Gehminuten von der U-Bahn-Station Rathaus Neukölln entfernt. Am südlichen Ende der Finowstraße liegt der viergeschossige Berliner Alt-Bau. Übrigens: schräg gegenüber befindet sich ein Fußballplatz, der für jede Menge Weitblick sorgt.

Kontakt