Pressemitteilung

Eltern kaufen für ihre Kinder

Berlin, den 21. November 2016 – Der Start in die Selbständigkeit erfolgt oft schrittweise und nicht selten finanzieren die Eltern ihren Kindern noch einige Zeit die erste Wohnung oder wenigstens ein WG-Zimmer, jedenfalls solange diese noch in der Ausbildung sind oder studieren. Das wird zusehends teurer. Im Schnitt kosten WG-Zimmer in Berlin aktuell 323 Euro im Monat. In den bei Jugendlichen begehrten Szenekiezen Friedrichshain, Kreuzberg und Neukölln liegen die Preise deutlich darüber. Schnell summieren sich die Mietausgaben für ein Studium so auf 25.000 Euro. Dieses Geld können Eltern auch einsetzen, um ihren Kindern eine Wohnung zu kaufen und ihnen so beim Vermögensaufbau unter die Arme greifen.

„Viele Eltern unterschätzen die Gestaltungsmöglichkeiten beim studentischen Wohnen“, sagt Nikolaus Ziegert, Geschäftsführer der ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH. „Wer seinen Kindern eine Drei- oder Vierzimmer-Wohnung kauft, kann den Erwerb durch die Vermietung der anderen Zimmer komplett finanzieren.“ Selbst bei einigen Zweizimmer-Wohnungen sei dies möglich. Darüber hinaus werde die Vermietung an Familienangehörige steuerlich begünstigt. „Wenn beispielsweise die Kinder wenigstens 66 Prozent der ortsüblichen Miete zahlen, können die Finanzierungs- und Bewirtschaftungskosten der Wohnungen vollständig geltend gemacht werden.“ Das spart dann wieder leicht einige hundert Euro im Monat.

Steuerliche Verluste, günstige Finanzierungskosten und die steigenden Mieten machen den Wohnungskauf durch Eltern zu einer interessanten Alternative zur Zimmer-Miete. Zu den Ersparnissen kommt die Wertsteigerung des Investments. In den vergangenen Jahren sind die Wiederverkaufspreise von Berliner Wohnungen jeweils deutlich zweistellig gestiegen. Die Wachstumsperspektiven des Berliner Marktes führen bei Eltern immer häufiger zu einer Kaufentscheidung. „Es sind derzeit allerdings vor allem Mittelklassefamilien aus Westdeutschland, die nach Berliner Wohnungen für ihre Kinder fragen“, sagt Ziegert. „Aber auch internationale Interessenten beispielsweise aus China und dem arabischen Raum sind signifikant gestiegen. Eltern aus diesen Ländern suchen häufig deutlich über den Standards klassischer Studentenwohnungen.“

Pressekontakt:
ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH
Dr. André Schlüter
Schlüterstraße 54
10629 Berlin

Tel.: +49-30-880353-761
Fax: +49-30-880353-33
a.schlueter@ziegert-immobilien.de
www.ziegert-immobilien.de