Moselstraße 5

Fakten

ID:

30016

Gebäudetyp:

Altbau

Kaufen:

ab 126.600 €

Verfügbar:

10 Wohnungen, 2 Gewerbe

Zimmer:

1 - 5

Wohnfläche:

37.4 - 156.56 m2

Ausstattung

+ Gründerzeitbau aus dem Jahr 1898 in Friedenau

+ Wohnungen verfügen mehrheitlich über einen Balkon

+ größtenteils Parkett- oder Dielenböden

+ Verkauf der Wohnungen im Ist-Zustand

+ Bau- und Gartendenkmal (Vorgarten)

+ Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums

+ Gaszentralheizung

+ Keller je Wohnung vorhanden

+ ruhige, aber zentrale Wohnlage

Kontakt

Beschreibung

Mitten in Friedenau, in einer ruhigen Seitenstraße befindet sich der 1898 erbaute viergeschossige Altbau. Er hat einen Vorgarten (Gartendenkmal) mit typischen schmiedeeisernen Frontgittern und drei alten Kastanienbäumen sowie einen begrünten Innenhof, der den hinteren Seitenflügel des Hauses umfasst. Das Treppenhaus des Gebäudes wurde aufwendig, nach dem alten Farbkonzept, renoviert.

Einst als "Roennebergsche Höhere Mädchenschule" genutzt, bietet dieses denkmalgeschützte Objekt heute viel Raum für neue Entfaltungsmöglichkeiten. Alle Wohneinheiten besitzen Parkett- oder Dielenböden, haben über 3 m hohe Decken mit zum Teil Stuckelementen und stattlichen Doppelflügeltüren. Zusätzlich verfügt jede Wohnung über einen Kellerraum.

Lage

Der Ortsteil Friedenau ist und bleibt ein Geheimtipp. Die ehemalige Villenkolonie ist ein Magnet für alle, die zentral in der Hauptstadt leben wollen. Aber zugleich ruhig und beschaulich wohnen möchten. Viele schmale Wohnstraßen und denkmalgeschützte alte Häuser mit Vorgärten prägen das Stadtbild. So wie der prächtige

viergeschossige Altbau aus der Gründerzeit in der Moselstraße 5. Der recht junge Stadtteil wurde in Wilhelminischer Zeit gegründet. Die Mehrzahl seiner Gebäude wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut. 185 Objekte stehen heute unter Denkmalschutz und verleihen diesem Stadtquartier ein ganz besonderes Flair.

Kontakt