Schillerstraße 64

Fakten

ID:

15428

Gebäudetyp:

Altbau

Verfügbar:

1 Wohnungen

Ausstattung

+ Fußböden aus Parkett, Dielen, Fliesen

+ teilweise original erhaltener Stuck und Kassettentüren

+ energieeffiziente Gas-Etagen-Kombitherme

+ Aufzug

+ Balkon

+ Kellerraum

+ modernisiertes Gemeinschaftseigentum

+ Verkauf im Ist-Zustand

Kontakt

Beschreibung

Dieses Haus, in einem verkehrsberuhigten Abschnitt der Schillerstraße, verbindet die Solidität einer seit über 110 Jahren bestehenden Immobilie mit schnörkelloser Architektur. Es bietet Wohnungen mit großzügigen Grundrissen. Und ein perfektes Zuhause für Altbaufreunde. Das gepflegte, renovierte Haus mit der mittigen Auskragung und flankierenden Balkonen in der Fassade wirkt trotz seines Baujahres um 1900 erstaunlich modern. Dank des offenen, schön gestalteten Innenhofs kommt viel Licht in jeden Winkel des entlang einer Nord-Süd-Achse ausgerichteten

Gebäudes. Die Gestaltung des offenen Hofs ist beispielhaft. In Vorder- und Gartenhaus erreicht man die großzügigen Wohnungen bis hoch ins Dachgeschoss über einen Aufzug. Viele original erhaltene Details wie Stuck, Parkett, Dielen und Kassettentüren schaffen eine angenehme Wohnatmosphäre. Das Haus bietet die ganze Bandbreite begehrter Altbauformate. Die klassischen Grundrisse mit zwei und mehr Zimmern sind geradezu prädestiniert für Paare und Familien. Sie sind in dieser Vorzugslage heute begehrter denn je.

Lage

Charlottenburg ist seit 100 Jahren unbestritten die Schokoladenseite Berlins. Und gerade das Beständige und "in sich Ruhende" lockt immer wieder Neuberliner mit Anspruch in diesen Stadtteil. Hier finden sie eine kultivierte Lebensart, gepaart mit Lässigkeit und Lebenslust. Die ganze Vielfalt Charlottenburgs liegt in den Kiezen östlich des Lietzensees ganz nah beisammen. Ob man sich am idyllischen Seeufer mit einem Picknick für die getane Arbeit belohnt oder Freunde am lebhaften und von vielen Prominenten frequentierten Savignyplatz trifft - alles ist nur einen

Katzensprung entfernt. Viel zu entdecken gibt es in den Seitenstraßen, die sich nördlich bis über die Kantstraße ziehen. Mit dem "Fräulein Fiona" und dem "Alt Luxemburg" bieten sich sogar direkt um die Ecke kulinarische Höhenflüge an, die selbst die Inspektoren des Guide Michelin ins Schwärmen bringen. Durch die gute Anbindung ist man aber auch schnell in der ganzen Hauptstadt unterwegs. Das gilt für Autofahrer, die in drei Minuten auf der Stadtautobahn sind, genauso wie für Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel.

Kontakt