Arbeiten bei Ziegert

Unsere Mitarbeiter im Interview

Lilly Ohl – Praktikantin/Werkstudentin im HR

Von Anfang an dabei!

Lilly Ohl hat sich im Rahmen ihres wirtschafswissenschaftlichen Studiums an der Universität Chemnitz für ein Praktikum bei ZIEGERT im Bereich Human Resources entschieden. Nach ihrer Praktikanten- und anschließenden Werkstudententätigkeit arbeitet Sie nun in Vollzeit bei ZIEGERT als HR Officer. In unserem Interview berichtet sie von ihren Erfahrungen als Praktikantin/Werkstudentin.

Liebe Lilly, bevor wir auf Deine Tätigkeit bei ZIEGERT zu sprechen kommen, würde ich es toll finden, wenn Du Dich kurz vorstellen könntest. Woher kommst du ursprünglich? Wie sah Dein bisheriger Werdegang aus?

Ursprünglich komme ich aus Sachsen. Dort bin ich aufgewachsen und habe später an der Universität Chemnitz Wirtschaftswissenschaften studiert. Auf der Suche nach einem Praktikumsplatz bin ich auf ZIEGERT gestoßen und habe mich gleich von Anfang an von der Stellenanzeige angesprochen gefühlt. Für ZIEGERT bin ich dann nach Berlin gezogen.

Warum hast Du Dich für ein Praktikum bei ZIEGERT entschieden?

Ich habe mich für das Praktikum bei ZIEGERT entschieden, da die in der Anzeige beschriebenen Aufgaben sehr spannend klangen und mir gezeigt haben, dass ich bei ZIEGERT etwas lernen kann. Im Bewerbungsgespräch hat sich mein erster Eindruck bestätigt. Dort durfte ich das herzliche HR-Team kennenlernen und hatte gleich das Gefühl, dass ich mich im Team künftig sehr wohl fühlen werde. Die Teamkollegen haben mir von Anfang an zugesichert, dass ich innerhalb des Praktikums aktiv in das Personalmanagement miteinbezogen werde.

Was war Deine erste große Aufgabe?

Innerhalb meines Praktikums habe ich schnell Verantwortung übertragen bekommen. Die erste große Aufgabe war die Auswahl eines E-Recruiting Tools. Dabei habe ich zuerst eine Bedarfsanalyse durchgeführt und im Anschluss nach verschiedenen Tools recherchiert. Es war schön, dass ich mich bei der Entscheidung, welches Tool wir nehmen, miteinbringen und somit zu der Weiterentwicklung des Personalmanagements bei ZIEGERT beitragen konnte.

Was waren Deine sonstigen Tätigkeiten?

Ich habe den Recruiting Prozess unterstützt und später auch das Recruiting der Werkstudenten und Praktikanten übernommen. Dabei führte ich Telefoninterviews und bin mit den entsprechenden Vorgesetzten in die Vorstellungsgespräche gegangen. Außerdem habe ich mich um die Organisation des Onboardings gekümmert, für die Mitarbeiter Zeugnisse erstellt und mich um unser Zeiterfassungssystem ZMI gekümmert. Am Ende meiner Werkstudententätigkeit habe ich ein weiteres größeres Projekt bekommen. Ich habe ein Employer Branding Workshop zur Ausarbeitung unserer Arbeitgebermarke geplant und mit umgesetzt.

Wie war die Beziehung zu Deinen Kollegen?

Die Arbeitskollegen waren immer super herzlich. Wir waren von Anfang an ein eingeschworenes Team. Sie waren immer hilfsbereit, hatten immer ein offenes Ohr für meine Fragen oder Ideen. Im Team haben wir immer sehr viel gelacht und hatten gemeinsam einen schönen Arbeitsalltag.

Welche Tipps kannst Du Bewerbern geben, die den Auswahlprozess noch vor sich haben?

Auf jeden Fall ehrlich und authentisch sein und natürlich in den Antworten das bereits vorhandene Wissen einfließen lassen. Bewerber sollten sich außerdem nicht scheuen Fragen zu stellen. Klar, dass Studenten noch nicht alles wissen können. Neugierig auf bevorstehende Aufgaben und das Team dürfen sie trotzdem sein.

Was war Dein schönster Moment in Deiner Praktikanten-/ Werkstudententätigkeit?

Ich hatte sehr viele schöne Momente. Ich kann auch wirklich sagen, dass ich jeden Tag gerne zur Arbeit gegangen bin, da jeder Tag super spannend für mich war. Ich fand es sehr schön, dass ich einen Teil dazu beitragen konnte, dass das Personalmanagement sich weiterentwickelt hat. Ich habe dabei auch gemerkt wie ich mich selber innerhalb des Praktikums bzw. der Werkstudententätigkeit weiterentwickelt habe. Ein wirklich schöner Moment war unter anderem, als ich das erste Mal eigenständig ein Telefoninterview geführt habe. Im Nachhinein war ich sehr stolz und habe auch positives Feedback erhalten.

Wie lautet Dein Fazit zu Deiner bisherigen Zeit bei ZIEGERT?

Ich hatte immer eine tolle Zeit bei ZIEGERT und kann mir rückblickend kein besseres Praktikum vorstellen. Ich konnte mein theoretisches Wissen in der Praxis umsetzen und habe viele neue Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln können. Auch über die Möglichkeit als Werkstudentin weiter in der Personalabteilung arbeiten zu können habe ich mich sehr gefreut. Ein Praktikum genauso wie eine Werkstudententätigkeit bei ZIEGERT kann ich somit jedem nur wärmstens empfehlen.

Vielen lieben Dank Lilly für das Gespräch!